Parteien und Parteimitgliedschaft: Krise oder Wandel der Parteiendemokratie?.pdf

Parteien und Parteimitgliedschaft: Krise oder Wandel der Parteiendemokratie? PDF

Martin Reiher

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Universität Potsdam, Veranstaltung: Seminar Eliten und Elitenforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die deutschen Parteien scheinen auf den ersten Blick betrachtet in einer tiefen Krise zu stecken. Nicht nur, dass die Mitgliederzahlen stetig schrumpfen und sich hier trotz groß angelegter Mitgliederwerbekampagnen keine Trendumkehr einstellen lässt, auch die Bindungskraft vor allem der beiden großen Volksparteien SPD und CDU lässt immer mehr nach.Ob diese Krisenstimmung der tatsächlichen Lage der Parteien gerecht wird und wie sich diese auf eine veränderte Form der Parteimitgliedschaft auswirkt, soll in dieser Arbeit untersucht werden. Basis der Untersuchung wird die Frage sein, ob es sich bei den oben angerissenen Problemen tatsächlich um eine Krise der Parteien handelt oder ob das deutsche Parteiensystem einen strukturellen Wandel durchlebt, wie er sich auch in der übrigen Gesellschaft findet.

PDF Online Westwegs. | FAULLOCH PDF

1.48 MB DATEIGRÖSSE
9783640981601 ISBN
Parteien und Parteimitgliedschaft: Krise oder Wandel der Parteiendemokratie?.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.zeiggesicht.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Der Wandel des "Nachtwächterstaates" zur modernen Wohlfahrts- und Daseinsvorsorgeanstalt im Zeichen des New Deal veranlaßte die Parteien, sich im sozial- und wirtschaftspolitischen Bereich stärker als zuvor zu profilieren und Gruppeninteressen zu vertreten, wo die alte Patronagepartei vor allem individuelle Interessenförderung betrieben hatte. Mestemacher zeichnet Sieger 2019 aus

avatar
Mattio Müllers

Parteien und Parteimitgliedschaft: Krise oder … Ob diese Krisenstimmung der tatsächlichen Lage der Parteien gerecht wird und wie sich diese auf eine veränderte Form der Parteimitgliedschaft auswirkt, soll in dieser Arbeit untersucht werden. Basis der Untersuchung wird die Frage sein, ob es sich bei den oben angerissenen Problemen tatsächlich um eine Krise der Parteien handelt oder ob das

avatar
Noels Schulzen

Die Zerstörung der Parteiendemokratie von oben nach unten - Essay Erst das Land, dann die Partei Wettbewerb von Meinungen in und unter den Parteien ist ein wichtiger Bestandteil der Demokratie, ermöglicht er es doch, unterschiedliche Interessen zu artikulieren und in den politischen Prozess zu integrieren. Doch immer seltener transportieren politische Führungen diese Grundsätze.

avatar
Jason Leghmann

Staatshilfen in der Corona-Krise: Guter Ansatz mit Schwächen . Die Bundesregierung legt noch einmal nach und beseitigt einen entscheidenden Webfehler bei den Liquiditätskrediten, die kleine und mittlere Unternehmen über die Corona-Krise retten sollen. Allerdings gibt es immer noch Nachholbedarf: Kleine Unternehmen mit mehr als zehn

avatar
Jessica Kolhmann

20. Aug. 2007 ... Tatsächlich liefert ein Blick auf den inneren Zustand der Parteien ... Zwar liegt der Anteil der Jüngeren etwas höher, aber Ende 2006 betrug das Durchschnittsalter der Parteimitglieder 56 Jahre. Auch der CSU ... Krise der Parteiendemokratie ... Hinzu kommt der Wandel politischer Diskussionssendungen zu ...